Die Beinahe Sechs? Wer ist das eigentlich?

Wer sind die Beinahe Sechs?
Hinter dem Namen verbirgt sich ein Vokalquintett. Fünf Männerstimmen aus Spätsiebziger Jahrgängen, die die gemeinsame Zeit im Zivildienst in den Christlichen Gästehäusern Hohe Rhön (Bischofsheim/Rhön) zusammengebracht hat. Fünf Menschen, die für Vielfalt stehen: Vielfalt an Berufen (Tischler bis Physiker), an Wohnorten (München bis Hamburg), an Stimmen und Vielfalt im Liedrepertoire. Damit sind die Beinahe Sechs deutschlandweit unterwegs zu kleineren und größeren Auftritten. Welche das seit 1997 waren, verrät die Beinahe-Sechs-Chronik ...

Wieso „beinahe“ Sechs?
Die Frage ist nicht die nach der Nummer Sechs in der Runde, sondern nach der gemeinsamen Nummer Eins: Jesus Christus. Um den dreht es sich und ohne den ginge es nicht bei den übrigen Fünfen. Und so sind die übrigen Fünf eben die Beinahe Sechs.

Was machen die Beinahe Sechs?
Unter dem Motto „Spontan und gefährlich ehrlich - Acappellamusik für Jedermann“ macht das Quintett Musik mit dem Mund und sieht sich damit in einer langen Tradition von Männervokalensembles verschiedener Stilrichtungen, man denke da nur an die „Comedian Harmonists“ in den Dreißiger Jahren und die „Prinzen“ oder die „Wise Guys“ in jüngerer Zeit.

Die Beinahe Sechs wollen diese verschiedenen musikalischen Stilrichtungen miteinander verknüpfen und diese inhaltliche und stilistische Bandbreite zu einer Einheit bringen. Und da ist für jedes Alter und jeden Musikgeschmack etwas dabei - Humor, Ironie, aber auch geistlichbesinnliche Tiefe inbegriffen.

Ob im ca. 90-minütigen Konzertprogramm oder in einem abgesteckten Veranstaltungsrahmen: Die Beinahe Sechs bewegen mit ihren Worten und begeistern mit ihren Klängen.
VERANSTALTERINFO WER IM EINZELNEN INFOS
KONTAKT BILDER INFOS CDs TERMINE